Musik & Gesellschaft

I Suonatori del Granduca

Die Zielsetzung besteht darin, das Publikum für die musikalische Ästhetik und das Verständnis der Barockmusik zu sensibilisieren und dieses entsprechend zu schulen.
Der Verein “I suonatori del Granduca“ (Die Musikanten des Großherzogs) möchte das Interesse für die Barockmusik bei Schülern und Dozenten von Musikschulen wecken und diese an einen kontinuierlichen Unterricht und ständige Aktivitäten heranführen.

Aktivitäten

Canto Fiorito ist ein didaktisches und künstlerisches Projekt mit einer Dauer von drei Jahren:

- interdisziplinäre Wochen der barocken Künste

- Aufbau des Chors Paparciai.

 

Canto Fiorito

 

Das Projekt bezieht die lokalen Gemeinschaften, die Kinderheime, die Schulen im Dorf Paparciai und die nahe gelegenen Kunstschulen mit ein.

Die Kinder werden bei der Schaffung von Werken im Stile der Epochen des Mittelalters, der Renaissance und des Barocks angeleitet. Diese Erziehung im Rahmen eines multidisziplinären Ansatzes erweist sich als signifikant, um das Interesse zu wecken und um die Lebensqualität in einem Kontext der wirtschaftlichen Isolation, der in der Provinz Papaciai vorherrscht, zu verbessern.

Das Projekt findet vor Ort im Dorf Paparciai statt. Die dortige Gemeinschaft ist äußert aktiv und kulturbegeistert, und veranstaltet das jährlich stattfindende «Paparciai Festival der barocken Kultur».

 

Das Ziel

Das Projekt Canto Fiorito wendet sich an die Gemeinschaften der litauischen Provinzen, in denen keinerlei Zugang zur musikalischen Erziehung von Kindern und Jugendlichen vorhanden ist.

Ort und Daten

Paparciai, von 2016 bis 2018

August, Interdisziplinäre Woche der barocken Künste

Oktober, Konzert «Canto fiorito und Chor Paparciai»